Fundsache Bremszettel

Beim Sortieren und Aufräumen in unserer Bücherei kam dieser zunächst unscheinbare Bremszettel zum Vorschein. Welcher Zug mag sich wohl dahinter verborgen haben? Dank unserer komfortablen Ausstattung mit Kursbüchern war der Zuglauf schnell herausgefunden: es handelt sich um einen Personenzug von Kassel nach Marburg/Lahn. Eine Suche bei www.drehscheibe-online.de förderte zwei Bilder von Helmut Dahlhaus zu Tage. Er hat 1966 und 1967, also in der selben Fahrplanperiode, den 1748 in Kirchhain und Wiera fotografiert. Wir erinnern uns: der Dampfbetrieb auf der Main- Weser- Bahn lag wortwörtlich "in den letzten Zügen", am 21. März wurde der elektrische Betrieb eröffnet. Helmut Dahlhaus sei herzlich gedankt für die Erlaubis zur Wiedergabe seiner Bilder.

Das ist er, der Bremszettel des 1748. Welche Lok, welche Wagen mögen damals im Einsatz gewesen sein? Die Achsenzahl 24 und die Gewichte lassen der Phantasie zunächst freien Lauf.
So präsentiert sich der 1748 im Kursbuch Winter 1966/67.
Zwischenhalt in Kirchhain am 25. Februar 1967. Vermutlich wird der Postumschlag mehr Zeit benötigen als der Fahrgastwechsel. Aufnahme: Helmut Dahlhaus
01 1100 beschleunigt den 1748 nach dem kurzen Halt in Wiera am 11. März 1967. Aufnahme: Helmut Dahlhaus
Über die Verteilung der 24 Wagenachsen (die Lok wird nicht mitgezählt) kann spekuliert werden. Sicher ist, daß vier dreiachsige Umbauwagen und ein vierachsiger Postwagen im Zugverband waren. Der Rest könnte aus weiteren Postwagen oder gedeckten zweiachsigen Güterwagen bestanden haben.
zurück zur Übersicht

Letzte Änderung:11.07.2020